Wir über uns :

Die Interessengemeinschaft Arbeitspferd e.V.

Die Interessengemeinschaft Arbeitspferd e.V. (kurz: IGA) wurde im Jahre 2001 gegründet. Der Verein ist vornehmlich im regionalen Raum der Grafschaft Bentheim tätig, obgleich seine Mitglieder auch aus Ostfriesland und Nordrhein-Westfalen stammen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Satzungsgemäßer Zweck des Vereins ist die Erhaltung und Förderung des landwirtschaftlichen Kulturgutes Arbeitspferd und die Errichtung eines "Historischen Pferdwirtschaftshofes".

Zu diesem Zweck unterhält der Verein im Ortsteil Alte Piccardie in der Samtgemeinde Neuenhaus (Niedersachsen) eine Hofstelle, die ihren Ursprung bis in das Jahr 1677 dokumentieren kann.

( -> mehr Infos zum Eekenhoff )

Schon lange vor der Vereinsgründung hatten viele Mitglieder schon privat Maschinen und Geräte gesammelt, die nun heute - auf dem Hof zusammengetragen - nahezu lückenlos Zeugnis ablegen können von der ehemals Pferde gestützten Landwirtschaft bis in die Mitte des vorigen Jahrhunderts.

Durch Überlassung bzw. Zupachtung landwirtschaftlicher Flächen können das ganze Jahr hindurch die verschiedensten landwirtschaftlichen Arbeiten gezeigt werden.

Aber nicht nur das Arbeitspferd steht im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit sondern auch alte handwerkliche Fertigkeiten und Tätigkeiten, die zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in Haus, Hof und auf den Feldern selbstverständlich und für die wirtschaftliche Existenz eines Hofes notwendig waren.

Nicht nur durch größere Veranstaltungen auf dem Hof wollen wir dies einem breiten Publikum zugänglich machen, sondern auch durch zahlreiche Angebote an Kindergärten, Schulklassen und Erwachsenengruppen. Es ist unser vorrangiges Bestreben, durch aktives Mitmachen unserer Gäste, einen nahezu authentischen Eindruck zu vermitteln vom bäuerlichen Leben und Arbeiten bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts. Dabei wird ganz bewusst eine Verklärung vermieden von der vermeintlich "ach so guten alten Zeit".

Gerade deswegen ist unser Hof kein "totes" Museum nur zum Ansehen, sondern ein lebendiger Ort mit all seinen Tieren und Arbeiten.

                   

Als Verein sind wir natürlich auf die Unterstützung möglichst vieler Menschen angewiesen. Dies kann in vielerlei Art geschehen, in erster Linie natürlich durch eine Mitgliedschaft im Verein. Die Vereinsmitgliedschaft kann sich auf eine Förderung durch die reine Beitragszahlung beschränken, ermöglicht aber auch Mitsprache und Mitarbeit bei allen Aktivitäten. Die Beiträge sind besonders Familienfreundlich gestaltet. Details im Mitgliedsantrag:

-> Mitgliedsantrag (als pdf)

Natürlich sind auch Nichtmitglieder bei unseren Veranstaltungen und Aktionen jederzeit herzlich willkommen. Wir sind immer am Austausch von Wissen über Pferde, Geräte, deren Handhabung und Arbeitstechniken interessiert und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.