Saisonauftakt 2009 auf dem

 

 

Wie immer gab es diverse Angebote und Vorführungen,

so dass für jeden Besucher etwas dabei war:

 

 

Kostenlose Rundfahrten in einer historischen Kutsche

 

 

„Ackersurfen“ für die Kinder

 

 

Flachsbrechen zur Herstellung von Leinen

 

 

Buttern

 

 

Brot backen

 

 

Seile drehen

 

 

In der Stellmacherei wurden Drechselarbeiten vorgeführt

 

 

Die Schmiede war zur Besichtigung geöffnet,

aber aus Personalmangel leider nicht in Betrieb

 

 

Mit dem Göpelwerk wurde erstmals ein Heugebläse betrieben,

mit dem früher das lose Heu auf den Speicher befördert wurde.

 

 

Auf den Äckern wurde mit dem bodengetriebenen Miststreuer

und drei Pferden

 Mist ausgebracht,

 

 

es wurde mit verschiedenen Gespannen gepflügt

 

 

und wie jedes Jahr wurden auch Kartoffeln gepflanzt:

Zuerst werden mit dem Vielfachgerät Reihen

mit Löchern gezogen

Dann durften die Kinder ran:

 Die Pflanzkartoffeln müssen in

die Löcher gelegt  und festgetreten werden

Ein Riesenspaß für Groß und Klein

Viele ältere Besucher berichten dabei davon,

dass Sie diese Arbeit als Kinder machen mussten und dann war es keineswegs Spaß

sondern sehr harte Arbeit .

 

Nach dem Legen folgt das Anhäufeln

Dabei werden die Kartoffeln

in die charakteristischen Dämme eingebettet

 

 

Natürlich gab es jede Menge Arbeitspferde zu sehen:

   

  

 

 

Wie immer war auch für das leibliche wohl bestens gesorgt

 

 

 

 

 

 

Wer wollte konnte auch einfach nur über den Hof schlendern

und die ausgestellten Geräte und Maschinen ansehen,

anfassen,

und zum Teil auch ausprobieren

 

 

 

Wer sich weniger für tote Maschinen

als für lebende Tiere begeistern kann,

kam auch auf seine Kosten

denn neben den Pferden

luden auch die anderen Hoftiere

zum ansehen

 

und zum grossteil

auch zum anfassen ein